„Fake News“ mit Medienkompetenz und Qualitätsjournalismus begegnen

29.03.2017 Public Affairs von Natalie Hallensleben 

Die sogenannten Fake News sind aus den Schlagzeilen nicht mehr wegzudenken. Seit dem US-Wahlkampf setzt Donald Trump auf „Fake News“ – und die etablierten Parteien in Deutschland fragen sich verzweifelt, wie sie im Superwahljahr 2017 mit „Fake News“ umgehen sollen. Inzwischen hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem gegen „Hate Speech“ und „Fake News“ in sozialen Netzwerken vorgegangen werden soll: Systematischer und schneller löschen, heißt die Antwort des Gesetzes zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken (NetzDG). Doch ist das tatsächlich die Lösung?

Weiterlesen # Fake-News # Politik # Social Media

Mit Sicherheit in die Zukunft – Das Davos der Agrarwirtschaft in Berlin

07.02.2017 Public Affairs von Bernd Buschhausen 

Im Januar war Berlin Gastgeber für die Entscheidungs- und Leistungsträgerelite der globalen Agrarwirtschaft und -politik. Die Internationale Grüne Woche (IWG) als „Davos des Agrarbusiness“ ist eine beeindruckende Leistungsschau für Verbraucher und Hersteller über die Innovationskraft des Sektors. Zugleich ist sie eine einflussreiche Diskussionsplattform für Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, um Lösungen für die Zukunft voranzutreiben. Angesichts der anstehenden globalen Weichenstellungen für mehr Nachhaltigkeit und Sicherheit in der Agrarwirtschaft, lohnt es sich, die Ergebnisse der IWG auch hinsichtlich der Kommunikation entlang globaler Wertschöpfungsketten zu betrachten.

Weiterlesen # Agrarwirtschaft # Internationale Grüne Woche # Nachhaltigkeit # Regulierung # Christian Schmidt # Stakeholder

Über den Umgang mit „alternativen Fakten“ oder: Des Kaisers neue Kleider

27.01.2017 Public Affairs von Bernd Buschhausen 

Die erste Pressekonferenz des Weißen Hauses nach Trumps Amtseinführung hat uns eines deutlich vor Augen geführt: Auch wir im Westen, in Ländern mit freien Medien und demokratisch-freiheitlichen Werten, müssen lernen, mit „alternativen Fakten“ umzugehen. Sprich: Der wahrheitsverdrehenden Propaganda mit seriöser, faktenreicher und nüchterner Kommunikation zu begegnen.

Weiterlesen # Donald Trump # 2017 # Fake Nachrichten

R2G in Berlin – Breilibü im Bund?

08.12.2016 Public Affairs von Natalie Hallensleben 

In Berlin wird heute die erste rot-rot-grüne Regierung vereidigt. SPD-Politiker Michael Müller ist erneut zum Regierenden Bürgermeister der Hauptstadt gewählt worden. Zuvor hatten die Berliner Grünen, SPD und Linkspartei mehrheitlich dem Koalitionsvertrag des Dreierbündnisses zugestimmt.

Weiterlesen # r2g # BTW2017 # Bundestagswahl

Paris 2.0: Klimaverhandlungen in Marrakesch

07.11.2016 Public Affairs von Natalie Hallensleben 

In Marrakesch kommen sie ab heute wieder für zwei Wochen zusammen: die internationalen Klimaverhandler. Ihre Mission: Das Klima retten, indem sie das am 4. November in Kraft getretene historische Pariser Klimaabkommen mit Leben füllen.

Das Paris-Abkommen gilt schon jetzt als diplomatische Meisterleistung für den internationalen Klimaschutz. Im Dezember 2015 einigten sich 197 Länder nach langen und zähen Verhandlungen auf ein anspruchsvolles und rechtlich verbindliches Klimaregime. Das ambitionierte Ziel: Die Erde soll sich langfristig deutlich weniger als zwei Grad Celsius erwärmen, idealerweise weniger als 1,5 Grad Celsius.

Weiterlesen # Klimawandel # Klimaschutz # MarrakeschKonferenz # ParisAbkommen # UnitedNations

Hybris, Marketing oder goldene Zeiten der Weltgesundheit?

27.09.2016 Public Affairs von Natalie Hallensleben 

Den Krankheiten dieser Welt wird erneut der Kampf angesagt: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg möchte in diesem Jahrhundert alle Krankheiten der Welt heilen. Er und seine Ehefrau Priscilla Chan werden innerhalb der kommenden zehn Jahre drei Milliarden US-Dollar für die Gesundheitsforschung spenden. Wird damit ein alter Menschheitstraum wahr?

Weiterlesen # Zuckerberg # Weltgesundheit

Klimapolitische Kehrwochen

15.06.2016 Public Affairs von Dana Garbe 

Mit dem Pariser Klima-Abkommen haben sich vor einem halben Jahr 175 Staaten verbindlich auf das „Zwei-Grad-Ziel“ geeinigt, um den weltweiten Klimawandel stoppen. Jeder der unterzeichnenden Staaten steht dabei in der Verantwortung, und Deutschland soll – in seiner Rolle als klimapolitischer Vorreiter – eine treibende Kraft bei der Umsetzung sein. Über die Verantwortung des Einzelnen für die Gesellschaft stellte Goethe eine bedenkenswerte Maxime auf: „Ein jeder kehre vor seiner Tür, und rein ist jedes Stadtquartier.“

Weiterlesen # Klimawandel # COP21 # Energiewende

Kommunikations-GAU TTIP

17.05.2016 Public Affairs von Natalie Hallensleben 

Kaum hatte US-Präsident Obama seine „TTIP-Werbetour“ in Großbritannien und in Deutschland beendet, da sorgte die Veröffentlichung geheimer Verhandlungsdokumente für neuen Ärger. Mittlerweile zweifeln auch zunehmend politische Akteure daran, dass die TTIP-Verhandlungen Ende dieses Jahres abgeschlossen werden – immer mehr Bürger in Deutschland sprechen sich gegen das Abkommen aus.

Weiterlesen # Politik # TTIPVerhandlungen # Kommunikation # TTIPLeaks

1 234 5 Seite 5 von 5