Das Primat der Gesundheit – 6 Trends im Gesundheitssektor

09.03.2021 Public Affairs von Bernd Buschhausen 

Die aktuelle Covid-19-Pandemie führt uns vor Augen: Gesundheit ist nicht nur eine Frage des individuellen Wohlbefindens, sie ist die Säule unserer Gesellschaft und Grundvoraussetzung für alle Bereiche unseres Zusammenlebens und Wohlstandes. Die Herausforderungen der Pandemie gehen weit über das Virusgeschehen hinaus, bereits heute müssen wir mittel- und langfristig den Wandel effektiv angehen, um auf die Zeit „nach“ Covid-19 vorbereitet zu sein. Denn wir erleben heute eine beispiellose Transformation der Erfahrung und Bedeutung von Gesundheit in der westlichen Welt. Die Konvergenz der technologischen Revolution mit der Destabilisierung vorher bestehender sozialer Normen hat dazu gedient, den Boden für neue und dynamische soziale und kulturelle Realität zu legen.

Unsere Kollegen von Truth, der internationalen Marktforschungseinheit von Instinctif Partners, haben 6 disruptive Trends 2021 identifiziert, die den Wandel im Gesundheitssektor und darüber hinaus markieren und neue Kommunikationsanforderungen setzen.

1. Gesundheit neu gedacht (The Health Re-Frame)
Bürger, Verbraucher, Patienten denken heute anders über Gesundheit und was sie für sie persönlich bedeutet. Die neue Aufmerksamkeit für Gesundheit, der individuelle Blickwinkel beeinflussen unser Verhalten in allen Lebensbereichen mit Folgen für die Wahrnehmung von Produkten und Unternehmen.

2. Technologiewelle (Tech Surge)
Nicht nur die Entwicklung des Corona-Impfstoffes zeigt: Neue Herausforderungen verlangen neue Lösungen. Die Umsetzung einer Idee in die Realität wird durch Technologie beschleunigt. Von Amazon über Google zu Cannabis: Damit verbunden ist auch ein Profilwandel der neuen Gesundheitsakteure – moderne Tech-Unternehmen und neuentdeckte Traditionen ändern die Arena.

3. Vernetztes Wissen (Hybrid Wisdom)
Traditionelle Vertrauenssäulen werden ersetzt durch neue Informationsquellen, der Arzt als Ratgeber wird ergänzt durch den persönlichen Austausch auf Informationsplattformen. Damit verbunden ist ein breiteres Gesundheitsverständnis und die Erwartung nach breiteren Lösungsansätzen für das individuelle Wohlbefinden.

4. Inhalt im Fokus (Content Culture)
Im digitalen Zeitalter wollen Verbraucher informiert und unterhalten werden. Auch im Gesundheitssektor entscheidet zunehmend die Hyperstimulierung über die Produktwahl.

5. Hyperindividualisierung (Uniquely me)
Der Paradigmenwechsel in der Technologie mit immer feineren Diagnosemöglichkeiten treibt die Nachfrage nach individuellen Lösungen. Gesundheit ist individuell und soll so gesichert werden.

6. Neue Helden (Rebel Branding)
Die aktuelle Systemkrise ist sozial, ökonomisch und kulturell – mit ihr verbunden ist die Müdigkeit nach traditionellen Marken und der Wunsch nach Wandel, gelebt durch neue Akteure.

Durch die Risse in der etablierten Ordnung werden wir Zeuge der Anfänge einer ganz anderen Welt. Einer, in der das Persönliche mit dem Technologischen verschmilzt und die Bedeutung dessen, was bisher als "Gesundheit" definiert wurde, radikal infrage gestellt wird. Damit einher geht auch die Hinterfragung und Auflösung des Vertrauens und der Legitimität bisheriger Autoritätssäulen hin zu Dr. Google und Professor Wikipedia. Die Weisheit der Ärzte im Gesundheitswesen steht nun in einem Spannungsverhältnis zu den kombinierten Weisheiten der Daten und Algorithmen, die von Technologieunternehmen generiert werden.

An dieser Stelle werden wir die Gesundheitstrends 2021 weiter erläutern und analysieren. Wenn Sie bereits heute mehr wissen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir diskutieren gerne Schlussfolgerungen für Ihre Kommunikation.

# Gesundheitstrends 2021 # Technologie # Kommunikation

Zurück