Mit dem Strom schwimmen – oder individuell Substanz stärken

24.08.2021 Krise & Wandel von Johannes Zenner 

Von Politik übers Feuilleton bis zur Wirtschaft wird diskutiert: Wo stehen wir bei Klimawandel und Energiewende? Weiß keiner so wirklich. Doch damit verbundene Geldanlagen gehen weg wie weiße Turnschuhe veganer Herstellung.

Der Klimawandel ist ein emotionales Thema, Fakten sind oft zweitrangig. Beispiel Ökostrom. Zahlen kursieren genug – je nach Auftraggeber und Studie optimistisch stimmend oder eben nicht. Mich ernüchtert es. So sehen manche Experten je nach Bezugsgröße die „neuen Erneuerbaren“ im Gesamtmix aktuell bei nur 4,8 Prozent.

Weiterlesen # Energiewende # Klimawandel # Green Deal # Investitionschancen

Aus 30 mach 40 – brillante Idee oder einfach mehr Wein in alten Schläuchen?

17.08.2021 Kapitalmarkt & Investor Relations von Dr. Götz Schlegtendal 

Im September wird sich die deutsche Börsenlandschaft verändern. Der lieb gewonnene Dax mit 30 Werten wird dann um zehn Titel erweitert. Gleichzeitig schrumpft der MDAX um zehn Werte auf dann 50 Gesellschaften. Dieser Schritt ist Teil der Maßnahmen, die die Deutsche Börse in Folge der skandalträchtigen Insolvenz des ehemaligen Münchner DAX-Wertes Wirecard beschlossen hat.

Weiterlesen # Erweiterung des DAX # Deutsche Börse # Reputation

Politische Teilhabe in der Post-Merkel-Ära

12.08.2021 Public Affairs von Christoph Baller 

16 Jahre hat Merkel die deutsche, europäische und ein Stück weit auch die internationale Politik geprägt. Das Unions-geführte Kanzleramt sorgte für etablierte Strukturen, die nach der Wahl im September auf den Prüfstand gestellt werden. Denn noch nie war der Drang nach Digitalisierung, aktiverem Klimaschutz und grundlegenden Reformen größer als jetzt.

Weiterlesen # Post-Merkel-Ära # Bundestagswahl 2021 # Kommunikation

Es geht um unsere Existenzgrundlagen, Dummkopf!

11.08.2021 Nachhaltigkeit von Michael Knecht 

Beim Thema Nachhaltigkeit muss jetzt Butter bei die Fische

„Was bringt ein gerettetes Klima, wenn die Arbeitsplätze weg sind“ oder „Kein Klimaschutz ohne Rücksicht auf Verluste“ – solche und ähnliche Äußerungen waren in der politischen Debatte noch vor wenigen Wochen relativ häufig zu hören. Das Narrativ dahinter: Klimaschutz ist potenziell schädlich für Wirtschaft, Arbeitsplätze, Wohlstand. Verlustängste sollten für Wohlverhalten an der Wahlurne sorgen. Die Äußerungen suggerierten ja schließlich, dass es auch anders ginge. Von den drohenden Schäden und Verlusten infolge des Klimawandels keine Rede.

Weiterlesen # Nachhaltigkeit # Klimaschutz # Wirtschaft